Aciclovir salbe kaufen

Aciclovir ist nur gegen Viren wirksam und verhindert deren Vermehrung. Hier kann Aciclovir einen aktuellen Ausbruch lindern oder einen erneuten Ausbruch verhindern. Aciclovir Tabletten haben aciclovir salbe kaufen seit Jahrzehnten in der Behandlung einer Vielzahl von Virusinfektionen bewährt, insbesondere bei immungeschwächten Patienten.

Wenn Sie Aciclovir zur Behandlung von Genitalherpes oder Lippenherpes erhalten möchten, können Sie hier direkt zu unserer Sprechstunde gelangen. Aciclovir ist ein Medikament, das sowohl bei HSVI und HSVII eingesetzt werden kann. Beides sind Subtypen des Herpes Simplex Virus. HSVI führt zu Lippenherpes und HSVII ruft den weit verbreiteten Genitalherpes hervor.

Die Tabletten enthalten 400mg Aciclovir, einen Wirkstoff aus der Gruppe der Antimetaboliten. Medikamente dieser Wirkweise hemmen den Stoffwechsel der Zellen und verhindern so die Vermehrung des Virus. Aciclovir wird nur in infizierten Zellen aktiv und hat keinen Einfluß auf den Stoffwechsel gesunder Zellen. Aciclovir eignet sich zur Behandlung akuter Ausbrüche, ebenso wie für die Unterdrückung häufiger Rückfälle. Das Herpesvirus kann dauerhaft im Körper verbleiben und so immer wieder zu den unangenehmen Symptomen führen. Warum kann es zu Rückfällen kommen? Im Gegensatz zu einer Bakterieninfektion sind Viren wie Herpes weniger leicht zu bekämpfen.

Während eine Infektion mit Bakterien durch die Gabe von Antibiotika dauerhaft kuriert werden kann, sind Viren äußerst langlebig und anpassungsfähig. Oft empfinden Träger des Herpes Virus keine Symptome, weshalb das Virus sich schnell von Mensch zu Mensch verbreiten kann. Was kann man gegen Rückfälle tun? Wenn es zu Herpes-Rückfällen kommt, so liegt dies meist daran, dass das Immunsystem des Patienten geschwächt ist und deshalb das Virus nicht adäquat bekämpfen kann. Wenn Sie an wiederkehrenden Schüben leiden, sollten Sie auf eine gesunde Lebensweise achten. Eine abwechslungsreiche Ernährung mit ausreichend Vitaminen, regelmäßiger Sport und ausreichend Schlaf stärken das Immunsystem. Wann sollten Rückfälle vorbeugend behandelt werden?

Wenn es häufiger als 6 Mal in 12 Monaten zu Ausbrüchen kommt, ist eine dauerhafte, vorbeugende Therapie empfehlenswert. Auch wenn die Herpesausbrüche besonders stark und unangenehm ausfallen, kann vorbeugend mit Aciclovir behandelt werden. Wie unterscheiden sich die akute und die vorbeugende Behandlung? Je nachdem, ob gerade ein Ausbruch vorliegt oder ein Rezidiv verhindert werden soll, wird das Medikament in unterschiedlicher Dauer und Dosierung angewandt. Worauf muss ich bei einem Herpesausbruch achten?

Bei Herpesausbrüchen zeigen sich an den Lippen die typischen Herpesbläschen, die mit Flüssigkeit gefüllt sind. Bei Genitalherpes entsteht ein Ausschlag aus Bläschen, die eine Flüssigkeit mit dem Virus enthalten. Es ist wichtig, den Kontakt mit entsprechenden Hautpartien zu vermeiden, solange die Herpesbläschen noch nicht verkrustet und angeheilt sind. Die Tablette sollte unzerkaut mit reichlich Wasser eingenommen werden.

Die Einnahme sollte nach einer Mahlzeit erfolgen. Ich leide an einer Nierenfunktionsstörung – kann ich mit Aciclovir behandelt werden? Ob die Gabe von Aciclovir angezeigt ist, muss in Anbetracht der Schwere des Nierenleidens entschieden werden. Wer unter einer Einschränkung der Nierenfunktion leidet, muss während der Behandlung besonders auf eine reichliche Flüssigkeitsaufnahme achten. Kann Aciclovir während der Schwangerschaft und Stillzeit genommen werden? Bei einem Herpesausbruch während der Schwangerschaft müssen Sie einen Arzt zu Rate ziehen, der sorgfältig die Risiken mit dem Nutzen abwägen wird.