Lamisil creme 50 g

Wenn Sie lamisil creme 50 g Namen vergeben möchten, so lassen Sie das Feld bitte leer. Wenn Sie Lamisil kaufen möchten, wählen Sie bitte die gewünschte Menge aus und klicken Sie dann auf „in den Warenkorb“. Wenn Sie ein Rezept haben, wählen Sie bitte zusätzlich aus, um welche Art von Rezept es sich handelt.

Wenn es zwischen den Zehen brennt und juckt, stoppt der Wirkstoff Terbinafin den Pilz-Erreger, aber: er räumt ihn auch wirkungsvoll und nachhaltig aus dem Weg! Zusätzlich wird die trocken und rissig gewordene Fußhaut gepflegt, und Symptome des Fußpilzes, wie ein Spannungsgefühl, behoben. Da man unangenehmen Fußpilz so schnell wie möglich wieder loswerden möchte: Lamisil hat die kürzeste Anwendungsdauer bei Fußpilz zwischen den Zehen! Nur 7 Tage lang einmal täglich anwenden und der Fußpilz ist Geschichte. Es gibt verschiedene Erreger, die eine Erkrankung verursachen können. Ob das Arzneimittel gegen die vorliegende Infektion wirksam ist, kann nur der Arzt entscheiden.

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Massieren Sie das Arzneimittel danach leicht ein. Decken Sie nässende, hochrote Körperstellen in der Nacht mit Gaze ab. Waschen Sie nach der Anwendung gründlich die Hände. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit den Augen. Allgemeine Behandlungsdauer: bei Pilzinfektion zwischen den Zehen oder Fingern 1 Woche, bei Fußpilz 4 Wochen, bei Pilzinfektion der Haut mit Fadenpilzen 1-2 Wochen, bei Hautflechte durch Kleienpilz und Pilzinfektion der Haut mit Hefepilzen 2 Wochen.

Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken größerer Mengen wenden Sie sich umgehend an einen Arzt. Es kann zu Übelkeit, Bauchschmerzen und Schwindel kommen. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Kinder unter 5 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?